Erdbeben in Japan: Jetzt Spenden!!

Erdbeben in Japan: Jetzt Spenden!!

Erdbeben Japan SpendenWährend wir die wärmende Frühjahrsonne genießen, leben die Opfer des Erdbeben im Norden Japans in fürchterlichen Umständen. Es mangelt an Heizmitteln, dort ist noch immer Winter, Kleidung, Nahrung und Wasser. Doch die Verkehrswege sind so zerstört, dass selbst so eine fortschrittliche Nation wie Japan Schwierigkeiten hat die Katastrophe alleine zu bewältigen.

Jetzt für die Erdbebenopfer in Japan spenden

Vor allem müssen wir uns um die Schwächsten der Erdbebenopfer Gedanken machen. 10.000 Kinder sind nicht nur obdachlos, sie sind auch Waisen, denn sie haben durch den Tsunami nach dem Erdbeben ihre Eltern verloren. Und auch die Alten und Kranken, die von Freunden und Familie gepflegt wurden, stehen jetzt alleine vor dem Nichts.

Die Jungen, die Kräftigen und vor allem die "Gut-Vernetzten" werden bald an den Wiederaufbau gehen und dabei auch vom japanischen Staat unterstützt werden. Doch wer hilft denen, denen vor allem Vitamin B fehlt?

Darum ist es jetzt besonders wichtig, dass auch wir spenden. Denn diese deutschen Hilfsorganisationen helfen denen, die sonst nur wenig Hilfe erwarten können:

Erdbeben Japan SpendenErdbeben in Japan: Spenden für Hilfsorganisationen

Wenn Sie bei Ihrer Zahlung als Verwendungszweck "Erdbeben Japan" oder ähnlich angeben, wird die Spende ausschließlich für Opfer des Erdbebens in Japan verwendet.

Es ist allerdings sinnvoll, den Organisationen selbst die Entscheidung zu überlassen. Denn oft können die Spenden gar nicht so schnell ausgegeben werden ohne sie zu verschwenden. Denn dazu fehlt den organisationen die Infrastruktur, die erst aufgebaut werden muss. Zugleich fehlt es aber, weil alle für Erdbebenopfer in Japan spenden, an anderer Stelle. Und erfolgreiche Projekte müssen eingestellt werden.

Aktuelle Bilder vom Erdbeben in Japan und seinen Folgen

Erdbeben Japan SpendenGoogle stellt für Google Earth aktuelle Satelliten-Bilder bereit, die zeigen, welche verheerenden Auswirkungen das Erdbeben und der Tsunami für Japan haben. Die Satelliten- und Luftaufnahmen in hoher Auflösung werden mit Erhebungsdaten und Overlayinformationen zur Verfügung. So können Sie das Ausmaß der Erbebenkatastrophe in Japan erahnen.

Laden Sie hier die Google Earth Erweiterung zum Erdbeben in Japan kostenlos herunter. Anschließend können Sie die Daten über Google Earth ("Datei", "Öffnen") einbinden.

Sie benötigen außerdem Google Earth selbst.

Die Bilder hier stammen vom Loma-Prietra-Erdbeben in San Francisco am 17.10.1989 und zeigen die unvorstellbare Kraft eines Erdbeben der Stärke 7.1. Zum Glück gab es dort auch keinen Tsunami. Dennoch starben 62 Menschen und es entstanden Schäden von etwa 6 Milliarden US $.

Weiterführende Information zum Thema bei wikipedia: ErdbebenTsunami

Erdbeben Japan Spenden

Erdbeben Japan Spenden

Erdbeben Japan Spenden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s